NÄHER DRAN.
Lars
Rennings

Kan­di­dat: Stadtrat

Was ist besonders an Lars Rennings?

Lars Ren­nings ist seit Jahr­zehn­ten in der Kom­mu­nal­po­li­tik enga­giert. Sei­ne her­vor­ste­chen­de Eigen­schaft ist sei­ne Zuver­läs­sig­keit. Wenn er etwas zuge­sagt hat, dann bleibt es dabei, dann gilt sein Wort. 

In sol­chen Mit­glie­dern hat die SPD ihr Fun­da­ment. Sie sind manch­mal unbe­quem, aber sie ste­hen zu ihren und unse­ren sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Grund­sät­zen und Über­zeu­gun­gen.

In der SPD hat Lars einen Pos­ten, der viel Arbeit bedeu­tet, den des Schrift­füh­rers. Er schreibt die Pro­to­kol­le und Ein­la­dun­gen und ach­tet auf die Ein­hal­tung der Para­gra­phen (Wie not­wen­dig das ist, mer­ken jetzt gera­de die Grü­nen im Saar­land.). Trotz­dem fin­det er noch Zeit für sei­ne Tätig­keit als Vor­sit­zen­der des Finanz­aus­schus­ses im Stadt­rat. Klingt das lang­wei­lig? Wir mer­ken bei Haus­halts­be­ra­tun­gen immer wie­der, wie wich­tig ein erfah­re­ner Vor­sit­zen­der ist.

Beruf­lich ist Lars heil­päd­ago­gi­sche Fach­kraft im Kin­der­zen­trum Ber­sen­brück. Er fährt viel und reist gern mit sei­nem Part­ner und dem Wohn­mo­bil durch Deutsch­land und Euro­pa. Und dann ist er auch noch begeis­ter­ter Sport­keg­ler. Und in die­sem Ver­ein ist er nicht Schrift­füh­rer, son­dern Vor­sit­zen­der. Ehren­amt, das kennt Lars also von vie­len Sei­ten. Sol­che Leu­te braucht die Kommunalpolitik.

  • Kan­di­dat: Stadtrat
  • Stadt­rat bis 10/2021
  • Vor­stands­mit­glied SPD Quakenbrück
  • Schrift­füh­rer SPD Quakenbrück

Fragen an Lars Rennings

  • Wie heißt du, wie alt bist du und was machst du?
    Ich hei­ße Lars Ren­nings, bin 54 Jah­re alt und bin Dipl.-Heilpädagoge (FH). Ich bin beschäf­tigt als heil­päd­ago­gi­sche Fach­kraft im Kin­der­zen­trum Ber­sen­brück der HpH in einem inklu­si­ven Konzept.
  • Wo ist dein Lieb­lings­platz in Qua­ken­brück?
    Es macht Spaß bei mei­nen Wan­de­run­gen und Fahr­rad­tou­ren in und um Qua­ken­brück immer wie­der neue Lieb­lings­plät­ze zu entdecken.
  • War­um kan­di­dierst du für den Stadt­rat?
    Alle Qua­ken­brü­ck­e­rin­nen und Qua­ken­brü­ckern haben ein Recht auf Teil­ha­be an der Gesell­schaft. Die Bedin­gun­gen dazu müs­sen erwei­tert und gefes­tigt wer­den. Ich möch­te mei­ne Erfah­run­gen wei­ter­hin für die­ses Ziel einsetzen.
  • Lieb­lings­mu­sik
    Hair
  • Lieb­lings­film
    Der klei­ne Lord
  • Lieb­lings­buch
    Der Toten­grä­ber­sohn von Sam Feuerbach

Wir wollen unser Wahl­programm durchsetzen. Komm mit auf die Reise.

Wir haben viel Zeit inves­tiert, um ein moder­nes, inno­va­ti­ves, emo­tio­na­les Pro­gramm zu schrei­ben. Wir zei­gen Ideen, Wege, Vor­schlä­ge und Visio­nen für die nächs­ten fünf Jah­re in Qua­ken­brück, Art­land und im Landkreis.